Ohne die wirtschaftliche Integration zwischen Baku und Eriwan bleiben die geopolitischen Spannungen hoch

  06 Juli 2024    Gelesen: 588
  Ohne die wirtschaftliche Integration zwischen Baku und Eriwan bleiben die geopolitischen Spannungen hoch

Ohne die wirtschaftliche Integration zwischen Aserbaidschan und Armenien bleiben die geopolitischen Spannungen hoch.

AzVision teilt mit, dass dies im Bericht der internationalen Ratingagentur „Moody's“ über die Genehmigung des Staatsratings Aserbaidschans auf dem Niveau „Ba1“ mit einer positiven Prognose erwähnt wurde.

Analysten der Agentur gehen davon aus, dass die geopolitischen Beziehungen Aserbaidschans zu Armenien trotz der laufenden Friedensgespräche angespannt bleiben werden:

Beide Seiten bauen ihre militärischen Fähigkeiten aus, während es entlang der Grenze gelegentlich zu Gefechten kommt. Dies zeigt, dass weiterhin die Möglichkeit eines militärischen Konflikts zwischen den beiden Ländern besteht.


Tags:


Newsticker