Entsprechende Beschlüsse von internationalen Organisationen über Berg-Karabach-Konflikt sollten erfüllt werden

  20 März 2017    Gelesen: 315
Entsprechende Beschlüsse von internationalen Organisationen über Berg-Karabach-Konflikt sollten erfüllt werden

Angesichts der in der Welt herrschenden bewaffneten Konflikte und humanitären Krisen sei das Globale Baku Forum in Hinsicht auf deren Diskussion von ausschlaggebender Bedeutung. Als ein Europäer bin ich um zunehmende Spannungen in Europa äußerst besorgt.

Das sagte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AZERTAC Teilnehmer des fünften Globalen Baku Forums, ehemaliger Außenminister von Italien Franco Frattini.

Franco Frattini sagte: "Es bestehen enge Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Italien. Das Projekt TAP (Transadriatische Pipeline) hat zum weiteren Ausbau der İtalien-Aserbaidschan Beziehungen wesentlich beigetragen. Die Arbeiten laufen konsequent und planmäßig. Unsere Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen sei auf hohem Niveau. Unter der Leitung der Ersten Vizepräsidentin Aserbaidschans Mehriban Aliyeva wird in Italien eine Reihe von Veranstaltungen zur Förderung der Kultur organisiert. Mehriban Aliyeva leistet einen großen Beitrag zur Erhaltung des Weltkulturerbes in Italien."

Franco Frattini sprach auch den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach Konflikt an und ging davon aus, dass die jüngste Gewalteskalation an der Kontaktlinie der Truppen zeigen, inwiefern dieser Konflikt gefährlich sei. Es gibt UN-Resolutionen über den Konflikt. Wie Präsident Ilham Aliyev bei seiner Rede sagte, liegen die Positionen von Vereinten Nationen, der OSZE und anderen Organisationen zur Lösung dieses Problems klar auf der Hand. Diese Beschlüsse sollten einfach erfüllt werden, so Franco Frattini.

Quelle : azertac.az

Tags: