Zweite Auto-Attacke erschüttert Spanien

09:18   18 Auqust 2017    396

Nur Stunden nach einem Terroranschlag in Barcelona mit 13 Toten kommt es in einem Badeort zu einer zweiten Attacke. Die Polizei erschießt mehrere Angreifer. Bombenentschärfer rücken an.

Nur wenige Stunden nach dem blutigen Terroranschlag in Barcelona hat die Polizei in einem Küstenort in Katalonien fünf mutmaßliche Attentäter getötet. Ein fünfter bei dem Einsatz in dem Touristenort Cambrils verletzter Angreifer verstarb später, teilte die Polizei auf Twitter mit.

Gegen 1.30 Uhr seien Einheiten zu der Operation rund 100 Kilometer südlich von Barcelona bei Tarragona ausgerückt. Man gehe davon aus, dass die Vorgänge mit einem Terroranschlag in Verbindung stünden. Anwohner wurden aufgerufen, zuhause zu bleiben.

Die fünf getöteten mutmaßlichen Attentäter trugen Bombengürtel und haben mehrere Zivilisten mit einem Auto überfahren, bevor die Polizei sie stellen konnte.

Insgesamt wurden sieben Personen dabei verletzt, darunter ein Polizist. Später teilte die katalanische Polizei auf Twitter mit, dass sie kontrollierte Sprengungen in Cambrils durchführen werde. Das mögliche Anschlagziel, der Paseo Marítimo, ist voller Bars und Discos. Die Bürger von Cambrils wurden aufgerufen, ihre Häuser nicht zu verlassen.

Am Donnerstagnachmittag wurden bei einem Anschlag mit einem Lieferwagen auf dem Boulevard Las Ramblas in Barcelona mindestens 13 Menschen getötet, rund 100 wurden verletzt. Der Fahrer des Wagens war bis in die Nacht noch auf der Flucht. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

Quelle : spiegel.de

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik