"Bayern ist das beste Bundesland"

  19 Januar 2018    Gelesen: 377
"Bayern ist das beste Bundesland"
Früher war Markus Söder der Scharfmacher der CSU - jetzt, als künftiger bayerischer Landesvater, gibt er sich zahm. Im Interview hat er gute Ratschläge für die SPD und erklärt, wie ihn sein Hund in Kostümfragen berät.
Seine Zeit ist gekommen. Noch im ersten Quartal soll der CSU-Politiker Markus Söder seinem Parteifreund Horst Seehofer im Amt des bayerischen Regierungschefs nachfolgen. Im Herbst wird er dann bei der Landtagswahl mit Amtsbonus als christsozialer Spitzenkandidat antreten. "Ich bleibe authentisch, aber neue Ämter erfordern natürlich auch einen Reifungsprozess", sagt Söder.

Der Noch-Finanzminister will künftig ein Kümmerer sein - und vor allem auf die Sorgen und Nöte der Bayern in Sicherheitsfragen und im Sozialbereich reagieren. Auf die Verteidigung der absoluten Mehrheit will er sich nicht festlegen, grenzt sich aber gleichzeitig demonstrativ von den Grünen als möglichem Koalitionspartner ab.

Unbedingt verhindern will Söder "Berliner Verhältnisse" in Bayern - er meint die schwierige Regierungsbildung im Bund. Kurz vor dem SPD-Sonderparteitag am Sonntag warnt er die Sozialdemokraten vor einem Votum gegen Koalitionsverhandlungen mit der Union. "Ein Nein würde der Partei über Jahre schaden", sagt Söder. "Die Deutschen wünschen sich endlich eine stabile Regierung."

spiegel.de

Tags: