Netanjahu droht mit Vergeltung

  25 März 2019    Gelesen: 195
Netanjahu droht mit Vergeltung

In Israel sind durch einen Raketeneinschlag nördlich von Tel Aviv mindestens fünf Menschen verletzt worden. Laut Polizei wurde ein Gebäude in Mishmeret schwer beschädigt. Die Armee hatte kurz vorher vor Raketen aus dem Gazastreifen gewarnt. Premierminister Netanjahu kündigte eine harte Reaktion an und will seine USA-Reise vorzeitig beenden.

Netanjahu nannte den Raketenangriff kriminell und bösartig und erklärte, seine Regierung werde „mit Nachdruck reagieren“. Er werde in Washington noch US-Präsident Trump treffen und dann vorzeitig nach Israel zurückkehren, „um unsere Aktionen aus der Nähe zu leiten“. Wie die Vergeltungsmaßnahmen aussehen könnten, sagte er nicht.

Beschuss der Region Tel Aviv ist selten

Bei dem Angriff auf den Ort Mishmeret wurden nach Angaben von Polizei und Rettungskräften mindestens fünf Menschen verletzt worden. Mishmeret liegt etwa 100 Kilometer vom Gazastreifen entfernt. Militante Palästinensern feuern von dort aus häufig Raketen in Richtung Israel ab. Es ist aber selten, dass ein Geschoss so weit fliegt. 

Am 14. März hatte es den ersten palästinensischen Raketenangriff auf die Küstenmetropole Tel Aviv seit dem Gaza-Krieg 2014 gegeben. Die israelische Luftwaffe beschoss daraufhin rund 100 Ziele im Gazastreifen.


Tags: