Regierung will nach Protesten Mindestlohn erhöhen

  07 November 2019    Gelesen: 680
Regierung will nach Protesten Mindestlohn erhöhen

Nach wochenlangen Protesten und Ausschreitungen in Chile will die Regierung des südamerikanischen Landes den Mindestlohn anheben.

Präsident Pinera unterzeichnete einen Gesetzentwurf, nach dem der Mindestlohn auf umgerechnet rund 427 Euro erhöht werden soll. Davon könnten und 540.000 Menschen profitieren, sagte Pinera.

Seit Wochen gehen in Chile zehntausende Menschen gegen hohe Lebenshaltungskosten und soziale Ungleichheit auf die Straße. Auslöser der teils gewaltsamen Proteste war eine geplante Erhöhung der Nahverkehrspreise.

Deutschlandfunk


Tags: