Finanzminister der Eurozone beraten über weitere Maßnahmen wegen Corona-Pandemie

  24 März 2020    Gelesen: 253
Finanzminister der Eurozone beraten über weitere Maßnahmen wegen Corona-Pandemie

Die Finanzminister der Eurozone wollen heute über weitere Maßnahmen in der Corona-Krise beraten.

Zur Debatte steht die Bereitstellung von Krediten aus dem Euro-Rettungsschirm. Gestern hatten die EU-Wirtschafts- und Finanzminister einem Vorschlag der Europäischen Kommission zugestimmt, erstmals die europäischen Schulden- und Defizitregeln auszusetzen. Damit soll erreicht werden, dass den EU-Staaten genügend Mittel für die Eindämmung der Infektionen und zur Stützung der Wirtschaft zur Verfügung stehen.

Der EU-Stabilitäts- und Wachstumspakt schreibt eigentlich vor, dass das Haushaltsdefizit in den Mitgliedsländern nicht mehr als drei Prozent betragen darf. Zudem soll die Staatsverschuldung nicht größer als 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts sein.


Tags: