Arzneimittel-Importeure warnen vor Medikamentenknappheit

  01 April 2020    Gelesen: 551
Arzneimittel-Importeure warnen vor Medikamentenknappheit

Die Arzneimittel-Importeure warnen vor weiteren Engpässen bei der Versorgung mit Medikamenten in Deutschland.

Verbandsvorstand Geller sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, durch die teilweise geschlossenen Grenzen in Europa sei der Bestand mancher Arzneimittel bereits jetzt deutlich zurückgegangen. Viele Verbraucher hätten zudem auch bei Medikamenten Hamsterkäufe getätigt und Arztpraxen zu großzügig verschrieben. Geller betonte, Europa müsse die Grenzen für den Warenverkehr wieder öffnen. Handelsbeschränkungen und Exportverbote müssten aufgehoben werden.


Tags: