Steinmeier und weitere Staatsoberhäupter fordern globale Allianz gegen Coronavirus-Pandemie

  01 April 2020    Gelesen: 1735
Steinmeier und weitere Staatsoberhäupter fordern globale Allianz gegen Coronavirus-Pandemie

Bundespräsident Steinmeier und die Staatsoberhäupter von Jordanien, Singapur, Äthiopien und Ecuador haben zu einer globalen Allianz gegen die Corona-Pandemie aufgerufen.

In der „Financial Times“ erscheint heute ein gemeinsam verfasster Namensartikel. Darin heißt es, die Pandemie werde kein Land verschonen, egal wie fortschrittlich seine Wirtschaft, seine Fähigkeiten oder seine Technologie seien. Deshalb müssten alle Staaten zusammenarbeiten, um das Coronavirus zu bekämpfen. Jetzt sei nicht die Zeit für geopolitische Grabenkriege, schreiben die fünf Staatsoberhäupter in ihrem Appell. Vielmehr müsse alles daran gesetzt werden, um Impfstoffe und Therapien zu entwickeln, Testausrüstungen und medizinisches Gerät zu produzieren und die Mittel an alle Regionen der Welt zu verteilen.

Weltweit haben sich laut der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität inzwischen 855.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 42.000 sind an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

deutschlandfunk


Tags: