Erneut Proteste in der Hauptstadt Tunis

  21 Januar 2021    Gelesen: 105
Erneut Proteste in der Hauptstadt Tunis

In Tunesien dauern die Proteste gegen die schlechte Wirtschaftslage des Landes an.

Am Abend kam es trotz Ausgangssperren wegen der Corona-Pandemie zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstrierenden und der Polizei. Dabei wurde in der westlichen Stadt Sbeitla ein junger Mann verletzt, wie das Innenministerium bestätigte. Gerüchte über seinen Tod wurden aber dementiert.

Seit Beginn der Proteste vor rund einer Woche wurden Hunderte Demonstrantinnen und Demonstranten festgenommen. Die wirtschaftliche Lage in dem nordafrikanischen Land ist schlecht, was unter anderem zu steigenden Preisen und einer höheren Arbeitslosigkeit geführt hatte. Ministerpräsident Mechichi bezeichnete den Protest mittlerweile als legitim. In einer Rede räumte er ein, dass es im Land eine „wirkliche Krise“ gebe.


Tags: