WHO bestätigt: China hat Malaria besiegt

  30 Juni 2021    Gelesen: 711
    WHO bestätigt:   China hat Malaria besiegt

China hat ein Zertifikat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erhalten, das den malariafreien Status des Landes bestätigt.

„Nach 70 Jahren Bemühungen hat China ein WHO-Zertifikat über seinen malariafreien Status erhalten. Das ist eine hervorragende Tat für das Land, das seit den 1940er Jahren jährlich 30 Millionen Fälle dieser Erkrankung gemeldet hatte“, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung der WHO.

WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte seinerseits, dass China diesen Erfolg durch schwere Arbeit, erst nach Jahrzehnten zielgerichteter und beharrlicher Handlungen erreicht habe. „Mit dieser Verkündigung hat sich China der zunehmenden Anzahl der Länder angeschlossen, die der Welt vor Augen führen, dass eine malariafreie Zukunft ein lebensfähiges Ziel ist“, so der WHO-Chef.

China ist das erste Land seit 30 Jahren, das in der westlichen Pazifikregion ein solches Zertifikat erhalten hat. Nach WHO-Angaben gelten inzwischen rund 40 Länder und Territorien als frei von Malaria. Zu den Ländern, die erst vor kurzem ein entsprechendes Zertifikat erhalten haben, gehören El Salvador (2021), Algerien (2019), Argentinien (2019), Paraguay (2018) und Usbekistan (2018).

snanews


Tags: