`Europa nutzt die Menschenrechte als eine Methode der Druck`- Ramiz Mehdiyev

  24 Oktober 2015    Gelesen: 2705
`Europa nutzt die Menschenrechte als eine Methode der Druck`-  Ramiz Mehdiyev
Leiter der Aserbaidschanischen Präsidialverwaltung, Akademiker Ramiz Mehdiyev hat in einem neuen Artikel über die aktuellen Trends in der Welt und die Linie, die in Aserbaidschan beschrieben wird.

Die Nachrichtenagentur AzVision.az übersetzt einige Teile des Artikel `Europäische Strukturen über die Quellen der Verschlechterung, oder Doppelmoral gegenüber Aserbaidschan`

In der die Einführung des Artikels errinert Ramiz Mehdiyev der Zusammenbruch der Weltgemeinschaft mit unipolaren Weltordnung der globalen Sicherheit und begann die Zusammenarbeit über Euphorie: "Viele Wissenschaftler, Analysten, Journalisten sagen, dass bei internationalen Beziehungen der ` Leistungszyklus` zu Ende ist. Das Beenden des ` Kalten Krieg`s führte zu dem Schluss bei der Öffentlichkeit , dass dies zum Beginn der Demokratie, der Freiheit und Gleichheit aller Staaten das Ziel erreicht.

Am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts begann während den natürlichen Erwartungen, die Studie von grundlegender Paradigmenwechsel der Autoren zu entstehen. Bei diesen Studien, in der Abwesenheit von einem ideologischen Kampf , zeigten sich die Vorhersagen über die Bildung der neuen Regeln in der Welt.

Nach Ramiz Mehdiyev, eines der wichtigsten Dinge in dieser Richtung sei das Buch `Ende der Geschichte und der letzte Mensch ` von dem berühmten amerikanischen Philosoph Francis Fukuyama:

- Der Autor beschreibt die Semantik des Sieges über den Kommunismus westlichen Werte. Seine Ansichten, die sich hinter einer solchen Idee stand, Ausbreitung der westlichen Demokratie sei die letzte Evolution der geopolitischen und soziokulturellen Entwicklung der Menschheit. Aber Fukuyamas Theorie, spricht jedoch nicht über das Ende der Geschichte, er meint nur, schüttelnde globale Ideologie, Zeitraum von dem Krieg und der Revolution sei in Vergangenheit geblieben. Viele führende Experten im Westen waren mit seiner Prognosen und Ansichten einig. Aber die weitere Entwicklung des Systems der internationalen Beziehungen zeigten deutlich, es war eine falsche Entscheidung zu versuchen, das Modell der liberalen Demokratie als die einzige rationale Entwicklungsmodell den souveränen Staaten zu beweisen.

Akademiker meint, die Anwendung der politischen `doppelten Standard` s , Rücktritt zur Zeitraum des `Kalten Krieg` s und die Ausbreitung westlichen militärischen -politischen Einfluss führte dazu, dass die kleinen Länder Osteuropas und der ehemaligen Sowjetunion zu ein Opfer der Spannung wurden und immernoch sind.

Die geografischen Gebiete der neuen Unabhängigen Staaten wurden zu den Kampfflächen. Die verschärfende Krise, die Auswirkungen des Völkerrechts außerhalb der Region für die die Schaffung von Bedingungen bringt den Prozess der Entwicklung von souveränen Nationalstaaten in schwierige Lage. Erschwert den Kompromiss zwischen den gegenüberliegenden Seiten.

Bei dem Wachstum der Weltkrise haben die europäischen Institutionen und Organisationen eine große Rolle. Zu solchen gehören vor allem die renommiertesten Institutionen, wie die Europäische Union.

Analyse der Merkmale der politischen Prozesse in der Weltordnung, auch internationale Beziehungen der EU sind von großen Interesse aus der wissenschaftlichen Standpunkt. Wachsende Islamfeindlichkeit, Doppelmoral in der Außenpolitik von offiziellen Brüssel und Tendenze , wie Multikulturalismuskrise werfen viele Fragen auf. Nicht nur die Europäische Union, als auch der OSZE, dem Europarat, dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sind der Analyse der anti-aserbaidschanischen Politik besonders wichtig für die nationalen Interessen Aserbaidschans.

Sogar heute benutzen europäische Institutionen gegen unabhängige Staaten, besonders Aserbaidschan die Frage der Menschenrechte. Die Probleme werden künstlich aufgeworfen. Mit der Hilfe von einem traditionellen Satz von Werkzeugen werden die inneren Angelegenheiten des Staates eingegriefen, Bei wichtigen Entscheidungen werden `Doppelte Standarte` angewendet.

Im Folgenden werde ich versuchen, die Eigenschaften der heutigen ausgewogene n und unabhängigen Außenpolitik zu öffnen. Jedem ist es seit langem bekannt, dass von Präsident Ilham Alijew verfolgte souveräne und unabhängige Politik, einige westliche Kreise reizt.

Anlässlich der Vereinten Nationen (UN) Generalversammlung des 70. Jahrestages teilte US-Präsident Barack Obama bei seiner Rede seine Meinung über die Situation in der Ukraine mit. Er meinte, bei schändliche Verletzung der Unabhängigkeit und territoriale Integrität des Landes können wir nicht abseits stehen. Diese Ereignisse verursacht Wut bei Obama. Aber die Besetzung der 20 Prozent des Landes Aserbaidschan von armenischen Streitkräften und das die territoriale Integrität mehr als 20 Jahren verletzt , hatte bei den US-Präsidenten keine Empörung geweckt. Wie genau ist diese Art der Vorgehensweise?

Die EU und die USA müssen verstehen, dass nach der Ukraine Krise für sie auch ein gefährlicher Präzedenzfall für die Errichtung einer akuten Krise erfolgen kann.

Nach dem Zusammenbruch der UdSSR, stellt die wachsende Unordnung in den internationalen Beziehungen und Mißachtungen des Völkerrechts eine neue Konfrontation zwischen Ost und West eine Bedrohung für ganze postsowjetische Länder. Wenn die westlichen Regionen Interesse an die Entwicklung der ehemaligen Sowjetunion haben, dann müssen sie verstehen, dass der Interessenkonflikt nicht nur für die Realisierung der Ost-West-Achs, sondern auch für Frieden und Stabilität in den europäischen Kontinent gefährlich ist.

Ich möchte betonen, dass, wenn die Großmächte den 21.Jahrhundert als Stabilität, Entwicklung und Zusammenarbeit sehen wollen, sollen sie die Interessen anderer Länder respektieren und sich nicht in die inneren Angelegenheiten der unabhängigen Länder einmischen.

Aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew hat tegelmäßig betont, dass Aserbaidschan nicht ein Ort des Kampfes und der Konflikt wird. Aserbaidschan versucht, ein Ort des Dialogs und der kreativen Tätigkeit zu sein.

Der Sprachrohr der Europäischen Union sei Anti-Aserbaidschane Poltik - Euro- Parlament

Die Europäische Union (EU) ist der Hauptkörper des Europäischen Parlaments. In der Tat hat sie keine wirkliche Macht in der Allianz. Der Körper ist nicht befugt, verbindliche Charakter der Beschlussfassung zu machen. Seine offizielle Dokumente von der Mehrheit angenommen sind nur empfohlen. Es wird den Mitglieder des Europäischen Parlaments übertragen um bei ihrer Umsetzung zu überwachen.

Die Europäische Kommission ist nicht verpflichtet den Europäischen Parlament zu berichten. Dadurch sind den europäischen Abgeordneten nicht erlaubt, praktisch innerhalb und auch ausser Rand der EU ,ihre Politik zu steuern.

Derzeit, versucht das Europäische Parlament seinen Status zu behalten und daher sucht sie nach alternativen Tätigkeiten, die nicht in die Zuständigkeit mit seiner Plattform zu tun haben. Mehrzahl von unzähligen Reproduktionen sind niemanden gebräichlich. Die voreingenommen Auflösungen zielt darauf ab, eine Wirkung gegen Aserbaidschan zu erzielen. Aber die Europäischen Abgeordnete verstehen jedoch nicht, dass die Beschwichtigung und Einschüchterungsversuche nur scheitern.

Lass uns über die Sitzungen und Diskussionen über die sogenannten `Probleme` der Ländern des Südkaukasus in den letzten 10 Jahren reden. Diese Begegnungen und Gespräche fanden im Europäischen Parlament statt. Seit 2004 hat das Europäische Parlament 11 Entschließungen gegen Aserbaidschan angenommen, mehr als 200 Diskussion, Anhörungen durchgeführt, Erklärungen, Anträge und Petitionen erhalten. Für den Vergleich: Während dieser Zeit wurde nur eine Entschließung über Georgien angenommen. Weniger als 10 Diskussionen wurden durchgeführt, Erklärung agenommen. Auch nur eine Entschließung über Armenien, Weniger als 20 Diskussionen wurden durchgeführt, Erklärung agenommen. Nun wie kann diesen Vergleich zwischen Aserbaidschan und Armenien verstehen? Möglicherweise bei der Entwicklung der Demokratie in Armenien hat das skandinavische Modell gewonnen, nur wir wissen nichts davon?

Aber nein... Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments müssen sich daran erinnern, das sie aufgefordet haben, Massenaktionen auf die harte Weise und den Sargisyan Regime zu zerstören. Dies geschah doch sofort nach den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2008,bei den Massendemonstrationen in Jerewan seien 10 Menschen ermordet. Oder im Jahre 2013, den ` Million Masken Marsch` und die Zerstörung der diesjährigen Kampagne, dies führte doch zu einem blutigen Krieg. Als Folge der höheren Strompreise wurden wegen den Protest Hunderte von Zivilisten ertötet. Aber die EU-Beobachter sehen nur das, was sie sehen wollen,nicht was geschah.

Bei der Annahme von Entschließungen spielt auch die Zahl der Abgeordneten eine Rollen. Wie bekannt ist, beträgt die Gesamtzahl der Abgeordneten des Europäischen Parlament 751 Personen. Aber die Praxis zeigt, das bei Abstimmung der Entschlussungen in Aserbaidschan nur 50- 60 Mitgliedern in der Regel teilnehmen. Annahme der Entschließung am 12. Mai 2011 nahmen insgesamt 54 Abgeordnete und am 20. Mai 2012,nur 56 Abgeordneten teil. An solchen Anhörungen nehmen in der Regel dieselben Abgeordneten teil und dies ist mit der armenischen Lobby verbunden.

Beim Besuch des Europäischen Parlaments in den Südkaukasus wurde auch keine BIlanz eingehalten, denn der Vize-Präsident des Parlaments besuchte Armenien drei Mal in vier Monaten aber anch Aserbaidschan nicht mal einmal.

Wie kann man eine obyektive Entscheidung treffen ohne das Land zu besuchen und sich mit der Lage bekannt machen? Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz hat wiederholt seine vorgespannte Position gegen Aserbaidschan gezeigt. Im vergangenen Jahr, hat Aserbaidschan den armenische Saboteur,Karen Petrosyan erfasst und der starb dann an Herzinfakt. Bei diesem Tod hatte Schultz Aserbaidschan verurteilt. Aber er sagt kein einziges Wort über die aserbaidschanischenGeiseln, die immer noch nicht in ihre Heimat zurückkehren können.

Das Europäische Parlament sagte, dass sie bei Verschlechterung der Gesundheit von Leyala Yunus sorgen gemacht hatten. Aber vor Beginn neuer maßgeschneiderte Anti-aserbaidschanischen Beschlüsse vorzubereiten, wäre es besser, die vollständige Informationen über die Situation zu bekommen.

Nächste "Besorgnis" der EU sei, das Aserbaidschan den lokalen NGOs nach nationalen Gesetzen zur "Arbeitskraft" zieht. Aber die lokale Gemeinschaft über die Art der Maßnahmen zu informieren und die Einhaltung vom Gesetzen und Verordnungen festgelegten Verfahren seien `" Vrletzung der Meinungsäußerung". Für die Avroparlamentarien gibt es nur ein geltendes Gemeinschaftsrecht in der Welt - europäische Rechtsvorschriften.

Tags: