Russland versetzt Flugabwehr in höchste Bereitschaft

  11 Auqust 2017    Gelesen: 799
Russland  versetzt Flugabwehr in höchste Bereitschaft

Die Flugabwehr-Systeme in Russlands Fernem Osten sind laut dem Abgeordneten und Ex-Chef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses des russischen Föderationsrates (Parlamentsoberhaus), Viktor Oserow, wegen des Konfliktes zwischen den USA und Nordkorea in höchste Kampfbereitschaft versetzt worden.

„Die aktuellen Ereignisse bereiten uns Sorgen und machen uns die Notwendigkeit deutlich, auf zusätzliche Maßnahmen zum Schutz unseres Territoriums zurückzugreifen“, sagte Oserow gegenüber der Agentur RIA Novosti. „Die Flugabwehr-Systeme sowie die Luft- und Weltraumkräfte im Fernen Osten sind verstärkt worden.“

Dem Politiker zufolge sind nicht nur die Flugabwehrsysteme in höchste Kampfbereitschaft versetzt, sondern auch die Zonen möglicher nordkoreanischer Raketenstarts „unter höchste Kontrolle“ gebracht worden.

Die Hauptaufgabe sei es, die Sicherheit Russlands für den Fall zu gewährleisten, dass bei den nordkoreanischen Raketen die falschen Koordinaten angegeben würden. Die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers sei hier ziemlich hoch, betonte Oserow.
Am 8. August versprach US-Präsident Donald Trump, dass Nordkorea bei Drohungen von „Feuer und Zorn“ getroffen würde. Auf diese Erklärung erwiderte Pjöngjang, dass es einen möglichen Raketenschlag gegen die Insel Guam in Betracht ziehe.

Auf Guam befindet sich ein wichtiger US-Militärstützpunkt im Pazifik. Von dort starten regelmäßig Bomber zu Flügen über die koreanische Halbinsel.

Quelle : sputnik.de

Tags: