Großbritannien will bei Mutanten-Erkennung helfen

  26 Januar 2021    Gelesen: 228
Großbritannien will bei Mutanten-Erkennung helfen

Um Corona-Mutationen besser zu bekämpfen, will die Regierung in London eine internationale Plattform aufbauen. Besonders Länder mit geringerem Fachwissen sollen darüber Unterstützung erhalten und ihre Proben an britische Experten schicken können. Die Hoffnung: Neue Virus-Varianten schneller zu identifizieren.

Zur frühen Erkennung und effektiven Bekämpfung von Coronavirus-Mutationen will Großbritannien eine internationale Plattform schaffen. Die sogenannte New Variant Assessment Platform unter der Federführung der Gesundheitsbehörde Public Health England solle Länder mit geringerer Expertise bei der genetischen Untersuchung positiver Corona-Proben unterstützen, wie der britische Gesundheitsminister Matt Hancock mitteilte.

"Unsere neue Varianten-Bewertungs-Plattform wird uns helfen, das Virus besser zu verstehen und wie es sich verbreitet und wird auch die globale Fähigkeit stärken, das Coronavirus zu verstehen, so dass wir alle besser auf das vorbereitet sind, was auch immer vor uns liegt", sagte Hancock nach einer Mitteilung.

n-tv


Tags: