CureVac-Impfstoff ist nur zu 47 Prozent wirksam

  17 Juni 2021    Gelesen: 1037
  CureVac-Impfstoff ist   nur zu 47 Prozent wirksam

Die vorläufige Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs CureVac liegt laut aktuellen Angaben bei 47 Prozent. Das geht aus einer Pressemitteilung des Tübinger Unternehmens hervor.

Etwa 40.000 Probanden beteiligten sich demnach an der Studie. Die Daten der Zwischenanalyse basieren auf der Untersuchung von insgesamt 134 Corona-Fällen.

„In einer bislang beispiellosen Umgebung mit mindestens 13 Varianten innerhalb der untersuchten Teilmenge der Studienteilnehmer in dieser Zwischenanalyse erzielte CVnCoV eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine Covid-19-Erkrankung jeglichen Schweregrades und erreichte damit nicht die vorgegebenen statistischen Erfolgskriterien“, heißt es im Schreiben.

Diese Daten wurden an die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) übermittelt; die Untersuchung des Präparats wird bis zur finalen Analyse fortgesetzt.

Die Europäische Kommission hatte im November 2020 einen Vertrag mit dem europäischen Hersteller CureVac genehmigt. Dieser sieht den Erstkauf von 225 Millionen Impfdosen im Namen aller EU-Mitgliedstaaten sowie eine Option für die Bestellung weiterer 180 Millionen Dosen vor. „Die Lieferung soll erfolgen, sobald ein nachweislich sicherer und wirksamer Impfstoff gegen Covid-19 verfügbar wird“, hieß es.

CureVac begann mit der Entwicklung von mRNA-basierten Impfstoffkandidaten gegen COVID-19 im Januar 2020. Die klinischen Studien der Phase 1 sowie 2a starteten im Juni bzw. September 2020.

snanews


Tags: