Tausende neuer Unterwasser-Berge entdeckt

  18 März 2019    Gelesen: 216
Tausende neuer Unterwasser-Berge entdeckt

Meeresforscher aus San Diego in den USA haben nach eigenen Angaben mehr als 5.000 neue Unterwasser-Berge entdeckt.

Wie das Magazin „New Scientist“ berichtet, erstellten die Wissenschaftler die bisher wohl detaillierteste Darstellung des Meeresbodens. Die Karte könne zum Beispiel für Tsunami-Vorhersagen und Klima-Modelle genutzt werden.

Bisher wurden nur etwa zehn Prozent des Meeresbodens mit Ultraschall erfasst. Der Rest wird kartiert, indem man die Effekte der Schwerkraft an der Meeresoberfläche misst. Unterwasser-Berge üben eine größere Schwerkraft auf den Ozean aus als ein flacher Meeresboden, sodass das Meer winzige Höhenunterschiede hat. Moderne Satelliten können diese Unterschiede bis auf 21 Millimeter genau messen und so Hinweise auf mögliche Untersee-Gebirge liefern. 

In den letzten fünf Jahren ist die Technik so weit fortgeschritten, dass nicht mehr nur Berge ab 2.000 Metern Höhe erfasst werden können, sondern schon ab 1.500 Metern.


Tags: