New York hat jetzt eine Sesamstraße

  02 Mai 2019    Gelesen: 480
New York hat jetzt eine Sesamstraße

New York hat jetzt eine Sesamstraße, benannt nach der berühmten US-Kinderserie.

Ein Teil der West 63rd Street am Südwest-Ende des Central Parks heißt jetzt offiziell „Sesame Street“ – denn die Sendung feiert ihr 50-jähriges Jubiläum in den USA. Gestartet war sie 1969 als multikulturelles Lernprogramm, das benachteiligten Kindern gleiche Bildungschancen ermöglichen sollte. In Deutschland startete in den 70er Jahren die weltweit erste Koproduktion der Sesamstraße.

In den USA traten auch immer wieder reale Promis in der Serie auf, wie die ehemalige First Lady Michelle Obama. Zur feierlichen Einweihung der neuen „Sesame Street“ in New York hatte Bürgermeister Bill de Blasio natürlich auch Stars der Serie eingeladen, wie Ernie oder den gelben Vogel Bibo.

 

Deutschlandfunk


Tags: