Öl-Tanker-Brand in Fudschaira – Was eigentlich passiert ist?

  15 Mai 2019    Gelesen: 611
 Öl-Tanker-Brand in Fudschaira – Was eigentlich passiert ist?

Nach Berichten des libanesischen Fernsehsenders al-Mayadeen erschütterten am Sonntagmorgen in der Stadt Fudschaira in den Vereinigten Arabischen Emiraten mehrere gewaltige Explosionen den Hafen. Mehrere Öl-Tanker sollen in Flammen stehen. Doch nun melden sich die Behörden der Stadt – und dementieren die Meldungen.

„Starke Detonationen erschütterten den Hafen von Fudschaira. Die Explosionen waren gewaltig und folgten auf einander. Sie ereigneten sich von 4.00 bis 7.00 Uhr”, zitierte der Sender eine nicht näher genannte Quelle.

„Sieben bis zehn” Öltanker sollten in Flammen stehen.

Einige Augenzeugen vor Ort berichteten gar über mehrere amerikanische und französische Militärflugzeuge, die zuvor am Himmel über dem Hafen gesehen worden sein sollen.

Doch die Behörden der Stadt dementieren – es habe weder die Explosionen noch den Brand gegeben!

„Der Pressedienst der Regierung von Fudschaira dementiert die Meldungen der Medien über starke Explosionen, die sich früh am Morgen im Hafen von Fudschaira ereignet haben sollen. (Die Regierung) bestätigt, dass die Arbeitsprozesse im Hafen nach regulärem Ablauf stattfinden”, schreiben die Behörden in ihrem Twitter.

Ferner haben die Behörden Vertreter der Medien, die den Vorfall als Erste unbestätigt verbreitet haben, dazu aufgefordert, ihre Meldungen auf offiziellen Quellen zu überprüfen.

sputniknews


Tags: