"Armenier zogen das ungeborene Baby aus dem Leib der Frau und ließen sie es essen"

  29 März 2017    Gelesen: 2578
"Armenier zogen das ungeborene Baby aus dem Leib der Frau und ließen sie es essen"
Nach der Ansiedlung der Armenier in aserbaidschanischen Gebieten wurde die Stabilität in der gesamten Region verletzt.Die Kräfte, die die Armenier im Kaukasus ansiedelten, unterstützten sie immer .

Dies sagte der Vorsitzende des Instituts für Geschichte von der ANAS, Abgeordneter Yagub Mahmudov auf der Veranstaltung, gewidmet dem Tag des Völkermords an den Aserbaidschanern.

Im Jahr 1918 war für Aserbaidschaner eine Frage von Leben und Tod.Damals wurde der Plan der Gründung des armenischen Staaten auf aserbaidschanischen Gebieten aufgearbeitet.Diejenigen, die seine Geschichte nicht kennen, sind dazu verdammt , sie zu wiederholen.Wir kennen unsere Geschichte. Wie oft könnte das Alphabet des Landes verändert werden, um den Menschen ihre Sprache zu berauben? Wie oft könnte die Kultur verändert werden? Doch niemand kann uns als Nation zerstören ", bemerkte er.

"Armenier haben schreckliche Verbrechen begangen. Sie zogen das ungeborene Baby aus dem Leib der Frau und ließen sie es essen. Hat jemand mit dieser Art von Verbrechen irgendwann begegnet? ", sagte Y.Mahmudov.

Die Ombudsfrau Elmira Suleymanova sagte auf der Veranstaltung , dass dem 31. März, dem Tag des Völkermords an den Aserbaidschanern auf internationaler Ebene keine rechtliche Bewertung gegeben wurde.

Auf Anordnung des aserbaidschanischen Präsidenten Heydar Aliyev vom 26. März 1998 der 31. März zum Tag des Völkermords an Aserbaidschanern erklärt und dadurch wurde diesem ganzen die rechtliche und politische Bewertung gegeben.Seit dem 20. Jahrhundert wurden Tausende armenische Familien gezielt in aserbaidschanischen Gebieten wie Eriwan,Nachschivan und Karabach aus der Türkei und dem Iran angesiedelt.Armenische Nationalisten zielten darauf ab, die einheimische Bevölkerung zu vetreiben und dadurch ``Grossarmenien`` zu errichten.

Die Ombudsfrau fügte hinzu, dass der Völkermord am aserbaidschanischen Volk zielgerichtet und brutal in Baku, Schamachi, Quba, Karabach, Sangesur,Nachtschivan, Lankaran, Göytschay und anderen Gebieten ausgeführt wurde.

Adil

Tags: #Genozid   #Aserbaidschan   #Armenien#Karabach   #31März