“Entscheidend ist, dass die Grundwerte der hiesigen Gesellschaft gelten“

  01 Oktober 2015    Gelesen: 856
“Entscheidend ist, dass die Grundwerte der hiesigen Gesellschaft gelten“
Viele Flüchtlinge verstehen nicht, dass ein verweigerter Handschlag eine Beleidigung ist. Eine schnelle Sozialisation fordert darum Rauf Ceylan, Professor für Religionssoziologie in Osnabrück.
FOCUS Online: Teilen Sie die Sorgen, die sich zunehmend artikulieren, dass der Zustrom der Flüchtlinge zu groß ist, um die Menschen in Deutschland integrieren zu können?

Rauf Ceylan: Es kommen Menschen verschiedenster ethnischer Herkunft, zu einem erheblichen Teil sind sie traumatisiert durch ihre Erfahrungen bei Krieg, Vertreibung und Flucht. Nun werden sie zwar in Flüchtlingsheimen untergebracht, aber dort lässt man sie weitgehend allein, es gibt keine Auffangstrukturen. Niemand hat eine Antwort auf die Frage, wie die Vielfalt an Herkunft und Erfahrung gemanagt werden kann. Da klafft derzeit eine Lücke. Die Erstversorgung der Menschen bindet so viele Kräfte, dass niemand sich Gedanken macht, wie der nächste Schritt aussehen muss.

FOCUS Online: Es wurde bereits gefordert, die Menschen nach Religionen getrennt unterzubringen. Ist das eine Lösung?

Ceylan: Segregation ist keine Lösung. Schon in den Aufnahmeeinrichtungen muss man das Miteinander leben. Dafür kommt es aber darauf an, dass die traumatisierten Menschen früh besondere Betreuung erhalten.

FOCUS Online: Wie steht es um die Fähigkeit, sich in eine neue Gesellschaft einzufügen? Sehen Sie eine grundsätzliche Bereitschaft dazu bei den Menschen, die kommen, vor allem bei den Muslimen? Es mehren sich Stimmen vor allem von Frauen, die davon berichten, dass man ihnen mit einem hier lange überholten Frauenbild gegenübergetreten ist.

Ceylan: Das kann man nicht pauschal beantworten. Die Menschen, die kommen, stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Es gibt Arbeitsmigranten, aber eben auch viele aus der Mittel- und Oberschicht, viele Akademiker. Man kann dieses Problem weder an der Ethnie noch an der Religion festmachen. Es kommt auf den intellektuellen Hintergrund jedes einzelnen an. Darum ist es wichtig, Integrationslotsen einzusetzen und schnell mit Integrationskursen zu beginnen. Die jetzt herkommen, müssen sich sofort mit Deutschland vertraut machen.

Tags:  


Newsticker