Janet Yellen wird erste Finanzministerin der US-Geschichte

  26 Januar 2021    Gelesen: 208
Janet Yellen wird erste Finanzministerin der US-Geschichte

Das Votum war mehr als klar: Mit deutlicher Mehrheit hat der US-Senat Janet Yellen als Ministerin für Finanzen bestätigt. Glückwünsche kamen auch aus Deutschland.

Das Kabinett des frischgebackenen US-Präsidenten nimmt immer weiter Formen an. Nun ist ein weiterer wichtiger Posten besetzt. Die frühere Notenbankchefin Janet Yellen wird Finanzministerin in der neuen US-Regierung. Der Senat bestätigte die Ökonomin am Montag mit 84 zu 15 Stimmen.

Erstmals in der Geschichte der Vereinigten Staaten wird das einflussreiche Ministerium damit von einer Frau geführt. Die erste Hürde hatte Yellen vergangene Woche ebenfalls locker genommen, als ihre Nominierung im Finanzausschuss des Senats einstimmig angenommen wurde.

Yellen stand von 2014 bis 2018 an der Spitze der US-Notenbank Fed. Jüngsten Aussagen zufolge will die 74-Jährige die Wirtschaft mit massiven Konjunkturhilfen durch die Coronakrise bringen. Angesichts historisch niedriger Zinsen sei es momentan klug, »groß zu handeln«.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz sprach von einer ausgezeichneten Wahl. »Als ehemalige Präsidentin der US-Notenbank verfügt sie über eine herausragende Expertise und Erfahrung für ihre neue Aufgabe«, sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur Reuters. »Die gemeinsamen Herausforderungen sind riesig, aber auch die Chancen.«

Ein zentrales Thema in den nächsten Monaten werde die Besteuerung der digitalen Wirtschaft und eine effektive globale Mindestbesteuerung sein. »Ich setze auf entscheidende Fortschritte und eine Einigung auf OECD-Ebene im Sommer. Die Corona-Pandemie zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, dass jedes Unternehmen seinen fairen Beitrag leistet.«

spiegel


Tags: